Endodontologie: Wurzelbehandlung beim Zahnarzt in München

Endodontologie: Wurzelbehandlung beim Zahnarzt

Bei dem Begriff Wurzelbehandlung zucken viele Menschen nach wie vor instinktiv zusammen. Dabei ist diese Behandlung nicht selten das effektivste Mittel, einen kranken Zahn zu retten. Doch die Aussicht auf eine Wurzelbehandlung treibt sogar dem stärksten Mann Angstschweiß auf die Stirn. Aber dank moderner Behandlungsmethoden und einfühlsamen Zahnärzten, hat das Schreckgespenst Wurzelbehandlung viel von seiner Bedrohlichkeit verloren.

Was ist eine Wurzelbehandlung?

Unter einer Wurzelbehandlung versteht ein Zahnarzt ein zahnmedizinisches Verfahren, bei dem sämtliches bakteriell befallenes Gewebe im Inneren eines Zahns entfernt wird, damit eine Entzündung effektiv behandelt und der Zahn damit gerettet werden kann. Die Endodontologie in Form der Behandlung der Zahnwurzel ist häufig die letzte Möglichkeit, einen Zahn am Leben zu erhalten.

Wann ist eine Wurzelbehandlung notwendig?

Ein Zahnarzt wird sich dann für eine Wurzelbehandlung bei seinem Patienten entscheiden, wenn Bakterien durch einen Kariesbefall derart in das Innere des Zahns eingedrungen sind, dass es zu einer Entzündung des Zahnmarks gekommen ist. Auch durch Unfälle oder einen Riss in Deinem Zahn kann es passieren, dass Bakterien ungehindert zum Zahnnerv vordringen können. Im Vorfeld des Einsetzens von Zahnersatz kann es ebenfalls sinnvoll sein, eine Wurzelbehandlung durchzusetzen.

Wie entzündet sich der Zahn?

Die häufigste Ursache einer Zahnwurzelbehandlung ist eine voranschreitende oder unbehandelte Karieserkrankung. Ist der Kariesbefall samt Bakterien tief genug in den Zahn vorgedrungen, reagiert der Nerv auf diesen Schmerzreiz und zieht sich immer weiter zurück.

Eine weitere Ursache für eine Zahnwurzelentzündung ist ein Trauma des Zahns. Dieses Trauma kann durch einen Stoß, ein hartes Aufbeißen oder eine andere Art von Unfall entstehen.

Ist eine Wurzelbehandlung möglich, wenn sich der Zahnnerv bereits entzündet hat?

In der Endodontologie wird der Zahnarzt häufig mit der Situation konfrontiert, dass die Entzündung im Inneren des Zahns bereits bis zum Zahnnerv vorgedrungen ist. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wirst Du starke Zahnschmerzen spüren. In der Vergangenheit wurden derart geschädigte Zähne meist gezogen, doch die moderne Endodontologie versucht, Deine natürlichen Zähne so lange wie möglich zu erhalten. Auch bei einem entzündeten Zahnnerv wird ein Zahnarzt unter Umständen eine Behandlung der Zahnwurzel durchführen, indem er das zerstörte Nervengewerbe entfernt und die Wurzelkanäle gründlich von Bakterien reinigt. Anschließend werden die Wurzelkanäle dauerhaft gefüllt.

Was sind die Ziele einer Wurzelbehandlung?

Das übergeordnete Ziel der Wurzelbehandlung beim Zahnarzt ist die Erhaltung und der Aufbau des erkrankten Zahns. Als untergeordnetes Ziel wird bei einer Wurzelbehandlung das von Bakterien befallene Weichgewebe bis zu den Spitzen der Wurzel entfernt und die Kanäle der Wurzeln gereinigt.

Wie ist der Ablauf einer Wurzelbehandlung?

Nachdem unser Zahnarzt Dich gründlich untersucht und Dir alle Schritte Deiner Endodontologie Behandlung in Ruhe erklärt hat, wird er Dich örtlich betäuben. Ist die Ursache für die Entzündung des Zahns eine Karieserkrankung, wird Dein Zahnarzt das Kariesloch zunächst mit einem Bohrer erweitern. Auf diese Weise gelangt der Zahnarzt an das entzündete Weichgewebe im Inneren des Zahns.

Mit speziellen Instrumenten räumt der Zahnarzt nun das Innere des Zahns aus und vergrößert die einzelnen Wurzelkanäle. Nun wird das Kanalsystem der Wurzelkanäle mit einer desinfizierenden Lösung gespült, so dass Bakterien ausgeschwemmt werden. Ist die Säuberung und die Desinfektion der Wurzelkanäle abgeschlossen und wurde der Erfolg der Behandlung durch Röntgenaufnahmen kontrolliert, werden die Wurzelkanäle vom Zahnarzt verschlossen.

Wie lange dauert eine Wurzelbehandlung?

Wie lange die Wurzelbehandlung beim Zahnarzt dauert, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Beeinflussende Faktoren bei der Endodontologie-Behandlung sind beispielsweise, ob der Zahn das erste oder sogar zum wiederholten Male behandelt wird und wie weit die Entzündung im Zahninneren ausgeprägt ist. Im Durchschnitt kannst Du mit einer Behandlungsdauer von zwei Terminen mit mindestens 60 Minuten rechnen.

Wie schmerzhaft ist eine Wurzelbehandlung?

Die moderne Endodontologie versucht, die Schmerzen bei einer Behandlung der Zahnwurzel so minimal wie möglich zu halten. Die mit furchtbaren Schmerzen assoziierte Horrorbehandlung aus grauen Vorzeiten ist die Wurzelbehandlung aber schon lange nicht mehr.

Nach der Wurzelbehandlung: Tipps zur schnellen Genesung

Den Prozess der Heilung nach einer Wurzelbehandlung beim Zahnarzt kannst Du durch einige einfache Verhaltensweisen beschleunigen. Versuche unmittelbar nach der Behandlung auf viel Sprechen oder sportliche Aktivitäten zu verzichten. Lege Dir einige Kühlpads oder Kompressen bereit, mit denen Du nach dem Zahnarzt Besuch Deinen Mund kühlen kannst. Mundspülungen können dabei helfen, den Heilungsprozess zu beschleunigen und den behandelten Bereich zu desinfizieren. Auf Kaffee, Alkohol und Zigaretten solltest Du nach Möglichkeit für eine Woche verzichten.

Was kostet eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt?

Wenn Du Dich bei Deinem Zahnarzt einer Endodontologie Behandlung in Form einer Wurzelbehandlung unterziehst, wird Deine Krankenkasse die Kosten in den meisten Fällen übernehmen. Gilt der erkrankte Zahn als erhaltungswürdig, wird die Krankenkasse Deine Endodontologie Behandlung in der Regel bezahlen. Es gibt aber auch spezielle Zahnarzt Leistungen in der Endodontologie, die nach der privaten Gebührenordnung für Zahnärzte abgerechnet werden müssen. Für weitere Informationen kannst Du uns in unserer A4 Zahnarztpraxis gerne ansprechen.

Wurzelbehandlung | Dein Zahnarzt in München Schwabing
5 (100%) 46 votes

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen