UNSERE LEISTUNGEN

ÄSTHETISCHE
ZAHNMEDIZIN

Ein strahlendes und einzigartiges Lächeln gilt seit jeher als Symbol für Gesundheit, Sympathie und Erfolg. Gesundes Zahnfleisch, symmetrische Zähne, saubere Zahnflächen, eine strahlende Zahnfarbe sowie unsichtbare Füllungen und Zahnersätze bilden dabei den Grundstein für ein natürliches und schönes Lachen.

Zahnfehlstellungen werden mit transparenten Zahnschienen durch eine Reihe von individuell für Sie angefertigten Alignern korrigiert. Diese herausnehmbaren Schienen sind auf den Zähnen fast nicht zu sehen. Alle zwei Wochen wird ein neues Aligner-Paar eingesetzt – und nach und nach, Woche für Woche, bewegen sich Ihre Zähne zur vorgesehenen Endposition.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Zahnaufhellung zählt zu der ästhetischen Zahnmedizin und wird in der Praxis komplett von Ihrem Zahnarzt oder unserem Zahnarzt-Team durchgeführt. Das erlaubt den Einsatz von höher konzentrierten Gelen, als dies bei einer Aufhellung zu Hause möglich ist. Entsprechend intensiver ist das Ergebnis und es reicht jeweils ein Termin bei Ihrem Zahnarzt. Power-Bleaching aktiviert durch eine LED-Lamp bietet eine nachhaltige Methode der professionellen Zahnaufhellung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Medizinisches Bleaching

  • Die effektivste Methode der Zahnaufhellung
  • Aufwendiges Verfahren, welches nur von medizinischem Personal durchgeführt werden kann
  • Mit LED-Lampe aktiviert
  • Geeignet für Patienten mit dem Wunsch nach einer deutlichen Aufhellung und bei stärkeren Verfärbungen
  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
Ein Veneer ist eine hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschale für die Zähne, die mit Spezialkleber auf die Zahnoberfläche – vor allem von Frontzähnen – aufgebracht wird. Die Haftschale besteht aus Keramik. Mit Veneers können leichte Zahnfehlstellungen, Zahnlücken, unbefriedigende Zahnfarben und lokale Verfärbungen korrigiert werden. Durch Veneers erhalten die sichtbaren Oberflächen der Zähne ein optimiertes Aussehen, und auch die Zahnfarbe wird bei diesem Verfahren individuell korrigiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PROFESSIONELLE
ZAHNREINIGUNG

Die Professionelle Zahnreinigung besteht in der Zahnmedizin eigentlich aus drei Schritten. Ziel ist es sämtliche harten und weichen Beläge von den Zähnen zu entfernen und die Zähne zu polieren, so daß Bakterien möglichst schwierig an den Zahnoberflächen anhaften können.

Zahnstein sind harte, verkalkte Beläge, welche mittels Zahnbürste und Zahnseide nicht entfernt werden können. Er wird durch den Zahnarzt schonend mittels eines Ultraschall-Instrumente entfernt.

Hartnäckige Beläge werden durch Anwendung des Pulverstrahlgerätes entfernt. Durch die Anwendung von Pulver im Wasserstrahl werden die Beläge von den Zähnen abgetragen, ohne die Zahnsubstanz zu verletzen.

Durch die Politur der Zähne mittels Politurpaste und einem rotierenden Gummikelch wird der Zahn schonend poliert. Dadurch wird die Anhaftung von neuen Belägen erschwert, auch fühlen sich die Zähne angenehm glatt und sauber an. Fluoridierung rundet diese Behandlung ab und stärkt die Zähne durch die Verbesserte Remineralisation durch den Speichel.

ZAHNFLEISCH
BEHANDLUNGEN

Die Parodontologie beschäftigt sich in der Zahnmedizin mit Erkrankungen des Zahnfleischs und des Zahhalteapparats. Man unterscheidet hier die Behandlung von Gingivitis und Parodontitis als Erkrankung des Zahnfleischs von chirurgischen Maßnahmen zur Wiederherstellung des Zahnfleischs.

Diese beiden Erkrankungen stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang. Am Rande eines jeden Zahnes befindet sich der sogenannte Sulkus, nämlich der Rand des Zahnfleischs, welches an den Zahn angrenzt. Durch mangelnde Mundhygiene und/oder übermäßigen Zahnstein oder Beläge kann sich dieser entzünden. Man spricht dann von einer Gingivitis, der Zahnfleischentzündung. Meist wird dies vom Patient durch Zahnfleischbluten bemerkt, welches, wie die Gingivitis nach angemessener Zahnreinigung und antibakterieller Mundspülung meist wieder verscheindet. Man geht davon aus daß 80% der Deutschen unter Gingivitis leiden.

Wird die Gingivitis jedoch nicht beseitigt, geht die Entzündung am Sulcus zwischen Zahn und Zahnfleisch in die Tiefe und befällt an der Grenze zur Zahnwurzel den Zahnhalteapparat. Es bildet sich eine Tasche, in der sich die Bakterien schnell vermehren können, da sie dort vor der Zahnbürste und weiteren Reinigungsmaßnahmen geschützt sind. Durch die Bakterien und ihre Abfallprodukte wird der Knochen und der Zahnhalteapparat, der den Zahn am Knochen „festhält“ geschädigt und Zahnfleisch und Knochen werden angebaut und ziehen sich zurück. Jetzt spricht man von der in der Zahnmedizin sogenannten Parodontitis, im Volksmund als „Parodontose“ bezeichnet.

Diese Parodontitis muß behandelt werden. Wir sind auf Parodontalbehandlungen spezialisiert und fortgebildet und wenden neueste Technik an, damit Ihr Zahnhalteapparat wieder gesundet und die Parodontitis beseitigt wird.

ZAHNERHALT

Für uns in der A4 Zahnarztpraxis in München gilt stets der Grundsatz: Zahnerhalt vor Zahnersatz! Denn nichts trägt mehr zu Ihrem Wohlbefinden bei, als die Gesundheit Ihrer eigenen Zähne. Sollte ein Zahn doch erkranken, so lassen wir uns auch dann von unserem Grundsatz leiten und versuchen mit allen Mitteln, so viel wie möglich Ihrer gesunden Zahnsubstanz zu erhalten.

Ein Inlay ist eine in einem zahntechnischen Labor hergestellte Zahnfüllung, die in den Zahn eingesetzt wird, in der Regel um Kariesfolgen zu behandeln und den dadurch entstandenen Zahndefekt zu rekonstruieren. Ein Inlay ist ein passgenaues Werkstück, das in den Zahn eingeklebt wird, im Gegensatz zu plastischem Füllungsmaterial, das in weicher Konsistenz mittels Formhilfen in den Zahn eingebracht wird und anschließend aushärtet. Ein Inlay kann aus verschiedenen Materialien, wie Gold oder Keramik hergestellt werden.
Komposite sind zahnfarbene plastische Füllungsmaterialien, die direkt in den Zahndefekt eingebracht und ausgehärtet werden. Laienhaft werden die seit den 1970er Jahren als Kunststofffüllungen bezeichnet. Das zahnmedizinische Einsatzgebiet der Komposite ist sehr groß (Füllungen, Befestigung von Keramikfüllungen, Befestigung von Kronen und Wurzelstiften…). Dies wird auch als „adhäsive Zahnmedizin“ bezeichnet.

ZAHNERSATZ

Sind Zähne nicht mehr zu retten und gehen verloren, sollten sie stets ersetzt werden, da ansonsten Folgeschäden entstehen können. Mit unseren modernen zahnmedizinischen Methoden stehen uns zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung:

Festsitzender Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen oder Implantaten befestigt und kommt daher dem natürlichen Gebiss am nächsten. Es ist dabei auch möglich mehrere fehlende Zähne zu ersetzen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Veneers, Teilkronen, Kronen, Brücken und Implantate. Diese können in unseren zahntechnischen Laboren aus Vollkeramik hergestellt werden, oder aus einem Nichtedelmetall- oder Goldgerüst mit Keramik- oder Kunststoffverblendung bestehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hierbei werden viele verschiedene Ausführungsarten unterschieden. Angefangen von einer einfachen, aus Kunststoff hergestellten Sofortprothese zum Ersatz eines oder mehrerer Zähne über Totalprothesen, die die Zähne eines ganzen Ober- oder Unterkiefers ersetzen, bis hin zu implantatgetragenen, herausnehmbaren Arbeiten
Der festsitzende Teil eines kombiniert getragenen Zahnersatzes besteht aus Kronen, Brücken, Teleskopen und/oder Konuskronen, Stegen oder Geschieben, die fest an die Zähne oder Implantate anzementiert sind. An diesen festsitzenden Konstruktionen werden die herausnehmbaren Anteile befestigt, welche die fehlenden Zähne ersetzen. Kombiniert getragener Zahnersatz hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber totalen Prothesen oder Teilprothesen, da diese einen wesentlich besseren Halt aufgrund der passgenauen Befestigung an den festsitzenden Zahnersatzteilen haben. Auch sind diese Arbeiten in der Regel gut erweiterbar.

KINDERPROPHYLAXE

Auch wenn sie bereits im Grundschulalter auszufallen beginnen – gerade Milchzähne müssen besonders gepflegt und geschützt werden. Denn sie haben die wichtige Aufgabe, die bleibenden Zähne in Stellung zu halten. Mit dem ersten Zahn sollte deshalb auch schon die richtige Zahnpflege und Zahnmedizin beginnen. Dazu gehört gesunde Ernährung mit wenig Zucker natürlich genauso wie das regelmäßige Zähneputzen. Der Besuch beim Kinderzahnarzt und eine professionelle Prophylaxe sind aus diesem Grund für die Gesunderhaltung besonders wichtig.

  • Individuell über Mundhygiene und eine gesunde Ernährung aufklären
  • Zähne an den Stellen professionell reinigen, die mit der Zahnbürste nicht erreicht werden
  • Kariesrisiko bestimmen, das mit bloßem Auge nicht erkennbar ist
  • Zahnfehlstellungen früh erkennen
  • Zähne tiefenfluoridieren, um einen Langzeitschutz vor schädlichen Säureangriffen zu bilden
  • Backenzähne versiegeln, um sie vor Karies in den Fissuren zu schützen
  • Ernährungsberatung
  • Versiegelung der Zähne
  • Tiefenfluoridierung
  • Kleinkindprophylaxe (Dabei wird das Kind spielerisch an eine Zahnbehandlung herangeführt und Eltern die kindgerechte häusliche Zahnpflege erklärt)

ÄSTHETISCHE
ZAHNMEDIZIN

Ein strahlendes und einzigartiges Lächeln gilt seit jeher als Symbol für Gesundheit, Sympathie und Erfolg. Gesundes Zahnfleisch, symmetrische Zähne, saubere Zahnflächen, eine strahlende Zahnfarbe sowie unsichtbare Füllungen und Zahnersätze bilden dabei den Grundstein für ein natürliches und schönes Lachen.

Zahnfehlstellungen werden mit transparenten Zahnschienen durch eine Reihe von individuell für Sie angefertigten Alignern korrigiert. Diese herausnehmbaren Schienen sind auf den Zähnen fast nicht zu sehen. Alle zwei Wochen wird ein neues Aligner-Paar eingesetzt – und nach und nach, Woche für Woche, bewegen sich Ihre Zähne zur vorgesehenen Endposition.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Zahnaufhellung zählt zu der ästhetischen Zahnmedizin und wird in der Praxis komplett von Ihrem Zahnarzt oder unserem Zahnarzt-Team durchgeführt. Das erlaubt den Einsatz von höher konzentrierten Gelen, als dies bei einer Aufhellung zu Hause möglich ist. Entsprechend intensiver ist das Ergebnis und es reicht jeweils ein Termin bei Ihrem Zahnarzt. Power-Bleaching aktiviert durch eine LED-Lamp bietet eine nachhaltige Methode der professionellen Zahnaufhellung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Medizinisches Bleaching

  • Die effektivste Methode der Zahnaufhellung
  • Aufwendiges Verfahren, welches nur von medizinischem Personal durchgeführt werden kann
  • Mit LED-Lampe aktiviert
  • Geeignet für Patienten mit dem Wunsch nach einer deutlichen Aufhellung und bei stärkeren Verfärbungen
  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
Ein Veneer ist eine hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschale für die Zähne, die mit Spezialkleber auf die Zahnoberfläche – vor allem von Frontzähnen – aufgebracht wird. Die Haftschale besteht aus Keramik. Mit Veneers können leichte Zahnfehlstellungen, Zahnlücken, unbefriedigende Zahnfarben und lokale Verfärbungen korrigiert werden. Durch Veneers erhalten die sichtbaren Oberflächen der Zähne ein optimiertes Aussehen, und auch die Zahnfarbe wird bei diesem Verfahren individuell korrigiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PROFESSIONELLE
ZAHNREINIGUNG

Die Professionelle Zahnreinigung besteht in der Zahnmedizin eigentlich aus drei Schritten. Ziel ist es sämtliche harten und weichen Beläge von den Zähnen zu entfernen und die Zähne zu polieren, so daß Bakterien möglichst schwierig an den Zahnoberflächen anhaften können.

Zahnstein sind harte, verkalkte Beläge, welche mittels Zahnbürste und Zahnseide nicht entfernt werden können. Er wird durch den Zahnarzt schonend mittels eines Ultraschall-Instrumente entfernt.

Hartnäckige Beläge werden durch Anwendung des Pulverstrahlgerätes entfernt. Durch die Anwendung von Pulver im Wasserstrahl werden die Beläge von den Zähnen abgetragen, ohne die Zahnsubstanz zu verletzen.

Durch die Politur der Zähne mittels Politurpaste und einem rotierenden Gummikelch wird der Zahn schonend poliert. Dadurch wird die Anhaftung von neuen Belägen erschwert, auch fühlen sich die Zähne angenehm glatt und sauber an. Fluoridierung rundet diese Behandlung ab und stärkt die Zähne durch die Verbesserte Remineralisation durch den Speichel.

ZAHNFLEISCH
BEHANDLUNGEN

Die Parodontologie beschäftigt sich in der Zahnmedizin mit Erkrankungen des Zahnfleischs und des Zahhalteapparats. Man unterscheidet hier die Behandlung von Gingivitis und Parodontitis als Erkrankung des Zahnfleischs von chirurgischen Maßnahmen zur Wiederherstellung des Zahnfleischs.

Diese beiden Erkrankungen stehen in einem unmittelbaren Zusammenhang. Am Rande eines jeden Zahnes befindet sich der sogenannte Sulkus, nämlich der Rand des Zahnfleischs, welches an den Zahn angrenzt. Durch mangelnde Mundhygiene und/oder übermäßigen Zahnstein oder Beläge kann sich dieser entzünden. Man spricht dann von einer Gingivitis, der Zahnfleischentzündung. Meist wird dies vom Patient durch Zahnfleischbluten bemerkt, welches, wie die Gingivitis nach angemessener Zahnreinigung und antibakterieller Mundspülung meist wieder verscheindet. Man geht davon aus daß 80% der Deutschen unter Gingivitis leiden.

Wird die Gingivitis jedoch nicht beseitigt, geht die Entzündung am Sulcus zwischen Zahn und Zahnfleisch in die Tiefe und befällt an der Grenze zur Zahnwurzel den Zahnhalteapparat. Es bildet sich eine Tasche, in der sich die Bakterien schnell vermehren können, da sie dort vor der Zahnbürste und weiteren Reinigungsmaßnahmen geschützt sind. Durch die Bakterien und ihre Abfallprodukte wird der Knochen und der Zahnhalteapparat, der den Zahn am Knochen „festhält“ geschädigt und Zahnfleisch und Knochen werden angebaut und ziehen sich zurück. Jetzt spricht man von der in der Zahnmedizin sogenannten Parodontitis, im Volksmund als „Parodontose“ bezeichnet.

Diese Parodontitis muß behandelt werden. Wir sind auf Parodontalbehandlungen spezialisiert und fortgebildet und wenden neueste Technik an, damit Ihr Zahnhalteapparat wieder gesundet und die Parodontitis beseitigt wird.

ZAHNERHALT

Für uns in der A4 Zahnarztpraxis in München gilt stets der Grundsatz: Zahnerhalt vor Zahnersatz! Denn nichts trägt mehr zu Ihrem Wohlbefinden bei, als die Gesundheit Ihrer eigenen Zähne. Sollte ein Zahn doch erkranken, so lassen wir uns auch dann von unserem Grundsatz leiten und versuchen mit allen Mitteln, so viel wie möglich Ihrer gesunden Zahnsubstanz zu erhalten.

Ein Inlay ist eine in einem zahntechnischen Labor hergestellte Zahnfüllung, die in den Zahn eingesetzt wird, in der Regel um Kariesfolgen zu behandeln und den dadurch entstandenen Zahndefekt zu rekonstruieren. Ein Inlay ist ein passgenaues Werkstück, das in den Zahn eingeklebt wird, im Gegensatz zu plastischem Füllungsmaterial, das in weicher Konsistenz mittels Formhilfen in den Zahn eingebracht wird und anschließend aushärtet. Ein Inlay kann aus verschiedenen Materialien, wie Gold oder Keramik hergestellt werden.
Komposite sind zahnfarbene plastische Füllungsmaterialien, die direkt in den Zahndefekt eingebracht und ausgehärtet werden. Laienhaft werden die seit den 1970er Jahren als Kunststofffüllungen bezeichnet. Das zahnmedizinische Einsatzgebiet der Komposite ist sehr groß (Füllungen, Befestigung von Keramikfüllungen, Befestigung von Kronen und Wurzelstiften…). Dies wird auch als „adhäsive Zahnmedizin“ bezeichnet.

ZAHNERSATZ

Sind Zähne nicht mehr zu retten und gehen verloren, sollten sie stets ersetzt werden, da ansonsten Folgeschäden entstehen können. Mit unseren modernen zahnmedizinischen Methoden stehen uns zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung:

Festsitzender Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen oder Implantaten befestigt und kommt daher dem natürlichen Gebiss am nächsten. Es ist dabei auch möglich mehrere fehlende Zähne zu ersetzen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Veneers, Teilkronen, Kronen, Brücken und Implantate. Diese können in unseren zahntechnischen Laboren aus Vollkeramik hergestellt werden, oder aus einem Nichtedelmetall- oder Goldgerüst mit Keramik- oder Kunststoffverblendung bestehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hierbei werden viele verschiedene Ausführungsarten unterschieden. Angefangen von einer einfachen, aus Kunststoff hergestellten Sofortprothese zum Ersatz eines oder mehrerer Zähne über Totalprothesen, die die Zähne eines ganzen Ober- oder Unterkiefers ersetzen, bis hin zu implantatgetragenen, herausnehmbaren Arbeiten
Der festsitzende Teil eines kombiniert getragenen Zahnersatzes besteht aus Kronen, Brücken, Teleskopen und/oder Konuskronen, Stegen oder Geschieben, die fest an die Zähne oder Implantate anzementiert sind. An diesen festsitzenden Konstruktionen werden die herausnehmbaren Anteile befestigt, welche die fehlenden Zähne ersetzen. Kombiniert getragener Zahnersatz hat eine Reihe von Vorteilen gegenüber totalen Prothesen oder Teilprothesen, da diese einen wesentlich besseren Halt aufgrund der passgenauen Befestigung an den festsitzenden Zahnersatzteilen haben. Auch sind diese Arbeiten in der Regel gut erweiterbar.

KINDER
PROPHYLAXE

Auch wenn sie bereits im Grundschulalter auszufallen beginnen – gerade Milchzähne müssen besonders gepflegt und geschützt werden. Denn sie haben die wichtige Aufgabe, die bleibenden Zähne in Stellung zu halten. Mit dem ersten Zahn sollte deshalb auch schon die richtige Zahnpflege und Zahnmedizin beginnen. Dazu gehört gesunde Ernährung mit wenig Zucker natürlich genauso wie das regelmäßige Zähneputzen. Der Besuch beim Kinderzahnarzt und eine professionelle Prophylaxe sind aus diesem Grund für die Gesunderhaltung besonders wichtig.

  • Individuell über Mundhygiene und eine gesunde Ernährung aufklären
  • Zähne an den Stellen professionell reinigen, die mit der Zahnbürste nicht erreicht werden
  • Kariesrisiko bestimmen, das mit bloßem Auge nicht erkennbar ist
  • Zahnfehlstellungen früh erkennen
  • Zähne tiefenfluoridieren, um einen Langzeitschutz vor schädlichen Säureangriffen zu bilden
  • Backenzähne versiegeln, um sie vor Karies in den Fissuren zu schützen
  • Ernährungsberatung
  • Versiegelung der Zähne
  • Tiefenfluoridierung
  • Kleinkindprophylaxe (Dabei wird das Kind spielerisch an eine Zahnbehandlung herangeführt und Eltern die kindgerechte häusliche Zahnpflege erklärt)

JETZT EINFACH TERMIN ONLINE BUCHEN

Termin online buchen

AKTUELLE NEUIGKEITEN

Mehr Neuigkeiten